School Goes Internet
Navigation bar
  Home Start Previous page
 22 of 187 
Next page End Inhalt 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27  

10
2  Grundlagen
zur Folge, daß bei Überlastung zwar niemand zurückgewiesen wird, alle
Beteiligten aber entsprechend länger warten müssen.
In Unterabschnitt 5.4.1 wird gezeigt, wie in spielerischem Rahmen die
soeben vorgestellten Konzepte ohne Computer vermittelt und ausprobiert
werden können.
2.2  Anwendungsdienste
Das Internet bietet primär nur einen Basisdienst: Es stellt mittels Paket-
vermittlung die Verbindung zwischen einzelnen Rechnern her. Für
Kommunikation und Zugriff auf Informationen müssen darauf aufbauende
Anwendungsdienste in Anspruch genommen werden.
Der Unterschied zwischen Basis- und Anwendungsdiensten soll
am Beispiel des Straßenverkehrs aufgezeigt werden. Das Straßen-
netz bildet dabei den Basisdienst. Es verbindet alle Häuser mit-
einander, liefert aber selbständig noch keinen großen Nutzen.
Fahrzeuge
Browser
Müllauto
Trolleybus
z. B. Netscape
Abfall-
entsorgung
öffentlicher
Verkehr
Straßennetz
verbindet Häuser
E-Mail
FTP
W3
News
Internet
verbindet Computer
Auf dem Basisangebot können weitere Dienste aufgebaut werden.
So betreiben die städtischen Verkehrsbetriebe einen Anwendungs-
dienst, den öffentlichen Verkehr. Die Stadtwerke betreiben einen
weiteren Anwendungsdienst, die Abfallentsorgung, auf demselben
Grundangebot, ansonsten sind die beiden Dienste vollständig ge-
trennt. Die entsprechenden Dienste im Internet haben Namen wie
E-Mail, FTP, W3 oder News.
Beispiel 2-1
Vergleich mit
Straßenverkehr
Abb. 2-3
Vergleich mit
Straßenverkehr