School Goes Internet
Navigation bar
  Home Start Previous page
 17 of 187 
Next page End Inhalt 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22  

1.4  Der Aufbau dieses Buchs
5
In diesem Sinne sollen die aufgeführten Beispiele auch nichts anderes
als Beispiele sein. Schauen Sie sich um auf dem Internet, entdecken Sie
Bewährtes und Neues, freuen Sie sich auch über kurzfristige Modetrends,
und überlegen Sie sich, wie Sie diese faszinierende Welt der Datennetze
Ihren Schülerinnen und Schülern weitergeben können.
Dieses Buch enthält somit bewußt weder Bedienungsanleitungen für ein-
zelne Programme noch seitenlange Listen von (schnell veralteten) Internet-
Adressen. Dafür bietet es ausführliche Informationen, wie sich jedermann
eine individuelle Sammlung selbst zusammenstellen kann. Dem Suchen
wird dementsprechend in diesem Buch großes Gewicht gegeben. Ganz
nach dem Motto:
Gibst Du ihr einen Fisch, ißt sie für einen Tag.
Lehrst Du sie Fischen, ißt sie ein Leben lang.
1.4  Der Aufbau dieses Buchs
Kapitel 2 gibt eine systematische Übersicht über Aufbau und Funktions-
weise des Internet. Die Systematik soll das schnelle Verständnis der
grundlegenden technischen Prinzipien fördern. Kapitel 2 ist deshalb auch
weitgehend frei von ausführlichen Beispielen und Bildschirmansichten.
Kapitel 3 soll Internet-Interessierten anhand verschiedener Tätigkei-
ten einen kleinen Einblick in das Arbeiten mit dem Internet und insbe-
sondere mit dem World Wide Web (W3) geben. Wer schon einmal mit
einem W3-Browser wie Netscape Navigator oder Internet Explorer gear-
beitet hat, kann Kapitel 3 überspringen.
Kapitel 4 behandelt einige Aspekte des zweckmäßigen Umgangs mit
dem Internet. Ohne Kenntnisse über die verschiedenen Suchverfahren
bleibt die Informationssuche ein Herumtappen im Dunkeln. Außerdem
behandelt Kapitel 4 das Publizieren auf dem Internet aus der Sicht von
Schulen und diskutiert Fragen der Beschleunigung des Zugriffs oder der
qualitativen Bewertung von Informationsquellen.
In Kapitel 5 werden die Früchte all dieser Vorbereitungen geerntet.
Praxisbeispiele für den Einsatz des Internet werden aufgezeigt. Inbegriffen
sind Skizzen für mögliche Lektionen, die mit wenig Aufwand direkt
übernommen werden können.
Kapitel 6 widmet sich schließlich den eher technischen Fragen und
richtet sich primär an diejenigen, die bei einer Installation an der Schule
(oder zu Hause) helfen wollen. Kapitel 6 vermittelt das dafür notwendige
Wissen über die technischen Hintergründe des Internet. Gewisse Aspekte
will und kann dieses Buch jedoch nicht abdecken. Das Buch gibt nur eine
… und Praxisbeispiele
Hilfe zur Selbsthilfe
Grundlagen
Zugriff auf das Internet
Zweckmäßiger Umgang
Praxisbeispiele
Installationsgrundlagen